Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Zentraleinheit (ZE)

ZE, auch CPU (Central Processing t/nit), ist die Bezeichnung für das Kernstück elektronischer Datenverarbeitungsanlagen (DVA), den eigentlichen Rechner. Hauptkomponenten einer ZE in konventioneller Bauweise sind das Leitwerk (auch Steuerwerk) und Rechenwerk (die zusammen auch als Processor bezeichnet werden) sowie Arbeitsspeicher und Ein-AAusgabekanäle. Zur Beschreibung und Beurteilung einer ZE dienen eine Reihe von Ka-pazitäts und Leistungsangaben, die von den ZE-Herstellern veröffentlicht werden. Wichtige Angaben sind z. B.:
a) für den Processor: Anzahl und Operationszeiten der Grund befehle (Maschinenbefehle), Anzahl und Art der Register (kleine zwischenspeicher für Teilfunktionen),
b) für den Arbeitsspeicher: Speicherkapazität und Speicherzykluszeit (Zeit zum Lesen einer Speicherstelle und zur Rekonstruktion der dabei ggf-zerstörten Daten),
c) für die Ein-/ Ausgabekanäle: Art und Anzahl der Kanäle, maximale Datendurchsatzra-ten, Art und Anzahl der anschließbaren Steuerungen und Geräte. Das Grund konzept der ZE mit einem Processor und einem Arbeitsspeicher war bis zum verstärkten Einsatz der hochintegrierten Schaltkreise zu Be“ ginn der siebziger Jahre bestimmend für die Architektur kommerzielle DVA. Mit den Möglichkeiten der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
verbesserten Halbleitertechnologie erwuchs dann eine Tendenz zur Auflösung dieser herkömmlichen, zentralisierten Rechnerstruktur. Beispiele für neue Konzepte sind Systeme mit parallelen Hauptprozessoren (Multiprozessoranlagen) und der Einsatz funktionaler Einzelprozessoren für Teilaufgaben innerhalb der ZE (z. B. Ein-/Ausgabeprozessor, Prozessor für Arbeitsspeicher-Adressierung, Bedienungs und Wartungsprozessor) sowie die Entwicklung funktional und leistungsmäßig abgestufter Speicherhierarchien.

wesentlicher Bestandteil der Hardware mit den drei Komponenten: ·    Leitwerk (Steuerwerk) ·    Rechenwerk ·    Hauptspeicher (interner Speicher). Leitwerk und Rechenwerk werden oft unter dem Begriff Prozessor zusammengefasst. In einem Teil der Veröffentlichungen werden die Begriffe Prozessor und CPU (Central Processing Unit), in anderen Zentraleinheit und CPU synonym gebraucht. Gelegentlich werden der CPU noch weitere Funktionseinheiten zugerechnet, z. B. besondere Einrichtungen zur Steuerung des Datenverkehrs von und zu den peripheren Einheiten (Peripherie). Der Prozessor einer Zentraleinheit kann die zur Bewältigung einer Aufgabe benötigten Daten und Befehle nur aus dem Hauptspeicher erhalten. Dieser zeichnet sich durch extrem niedrige Zugriffszeiten aus. Moderne Halbleitertechnologien erlauben die Auflösung dieses zentralen Konzepts, bei dem ein Prozessor alle Aufgaben übernimmt. Moderne, grosse EDV-Anlagen verfügen heute meist über mehrere Prozessoren und interne Speicher, sei es zur gleichzeitigen Bearbeitung von Programmen, sei es zur funktionalen Steuerung von einzelnen Einheiten. Die Koordination wird dabei immer durch einen Hauptprozessor bewerkstelligt. 

Vorhergehender Fachbegriff: Zentraleinheit | Nächster Fachbegriff: zentraler Grenzwertsatz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Asymmetrische Kryptoverfahren | Wertpapierkennnummern | Tallybetrieb

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon