Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Logistikkette

Darunter sind die gesamten informatorischen, logistischen und produktionstechnischen Prozesse der einzelnen Wertschöpfungsstufen zu verstehen, die in der Regel die Prozesse mehrerer Beteiligter (Lie­feranten, Logistikunternehmungen sowie Abnehmer) umfassen. Siehe auch   Logistik, Grundlagen (mit Literaturangaben),   Supply Chain und   Supply Chain Management (mit Literaturangaben).

Marketing-Logistik sind Bestandteile der Konditionenpolitik eines Anbieters und knüpfen an besondere, von den üblichen Lieferungsbedingungen abweichende Vereinbarungen bezüglich der physischen Distribution auszuliefernder Ware an. Logistikkonditionen lassen sich einerseits als Regelungen bezüglich des Lieferorts, der Übernahme der Transportkosten und/oder der Gefahrentragung auf demTransportweg, andererseits als besondere Rabatte oder Vergütungen bei speziellen Logistikverein­barungen zwischen Anbieter und Abnehmer interpretieren. Im ersten Fall gehören sie zur Klasse der sog. Lieferungsbedingungen, d. h. solcher Regelungen, deren Standard im Rah­men der Allgemeinen Geschäftsbedin- ungen bzw. der Handelsklauseln im Au- enhandel fixiert ist. Als Rabatte oder Vergütungen honorieren Logistikkonditio­nen entweder die besondere Übernahme von Logistikleistungen durch den Abnehmer (z. B. Selbstabholung) oder die besondere Er­möglichung reduzierter Logistikleistungen für den Anbieter (z. B. Auslieferung der Wa­re an einem zentralen Belieferungspunkt für einen Kunden mit dezentralen Bedarfstellen, sog. Bezugspunktsystem). Logistikkonditionen werden den Abneh­mern i. d. R. durch Rechnungsabzug vergü­tet. Bezugspunktkonditionen können immer dann als Mengenrabatte interpretiert wer­den, wenn die Gewährung eines Mengenra­batts an die gebündelte Auslieferung der be­stellten Menge an einem Bezugspunkt gekoppelt ist.          

Aufeinanderfolge von Transportschritten, insbesondere bei gebrochenem Verkehr.

Vorhergehender Fachbegriff: Logistikkennzahlensystem | Nächster Fachbegriff: Logistikkosten



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Future Exchange | Laufendes Konto | Plankalkulation

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon