Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Agent

Bezeichnung für die Führungsbank, aber auch ein Führungsmitglied eines Bankenkonsortiums (Konsortium, Emissionskonsortium).

1. Agentbank. Bank, die im Rahmen von Effektenemissionen, Konsortialkrediten bzw. Notesfazilitäten die Konditionenfixierung (bei variabel verzinslicher Mittelaufnahme), die Auszahlung der Mittel und die Erbringung des Schuldendienstes überwacht, somit vor allem bei Kreditsyndizierungen am internationalen Kreditmarkt für wichtige Abwicklungsaufgaben des Kredits tätig ist und Verbindungsstelle zwischen Kreditnehmer und Mitgliedern des Kreditsyndikats (-konsortiums) ist. Die Existenz dieser spez. Bankfunktion ist typisch für die Struktur internationaler Bankenkonsortien: Während die Leadbank für das Finanzierungskonzept und die Syndizierung verantwortlich ist, erfüllt der Agent die Aufgaben einer Zahl- und Verwaltungsstelle während der Finanzierungslaufzeit. Beide Funktionen sind rechtlich zu trennen; jedoch fungiert üblicherweise als Agent die Leadbank selbst oder eine ihrer Tochterbanken. Die Aufgaben umfassen vor allem Mitwirkung bei der Gestaltung der Kreditkonditionen, Auszahlung des Kreditbetrags, Einzug und Überwachung der Zins- und Tilgungszahlungen und sonstige verwaltungstechnische Aufgaben.
2. Anleiheagent.
3. ABS-Finanzierung.
4. Bei Bank-ADV Programm, das einen Auftrag annimmt und diesen selbständig ausführt.

(im Handel), siehe   Handelsvertreter. (in Call Centers), Bezeichnung für qualifizierte Mitarbeiter im Kundenkontakt eines   Call Centers oder Communication Centers. Siehe auch   Call Center Management (Communication Center Management), mit Literaturangaben.

internationaler Vermittlerhandel, Handelsvertreter

(1) Syn. Bez. für Handelsvertreter. (2) Bez. für eine (Agent-)Bank, die Konsortialführerin bei der Emission von Wertpapieren, der Syndizierung von Krediten oder den Fazilitäten bei der Begebung von Euronotes. (3) Im Wertpapiergeschäft sorgt der Agent als Kommissionär für die Geschäftsvermittlung; er führt diese im eigenen Namen und auf fremde Rechnung aus.

Vorhergehender Fachbegriff: Agenda Setting | Nächster Fachbegriff: Agentur



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : CLP | langfristige Finanzplanung | CBT

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon