Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Controllinginstrumente

alle Modelle, Methoden und technischen Hilfsmittel, die im Rahmen der systembildenden und systemkoppelnden Koordination zur Strukturierung und Auswertung von Informationen mit dem Zweck der Verbesserung des Problemlösungsverhaltens und der Organisationsentwicklung eingesetzt werden.   Literatur: Deyhle, A., Controller Handbuch - Enzyklopädisches Lexikon für die Controller-Praxis, 3.  Aufl., 6 Bände, Gauting/München 1990. Horväth, P., Controlling, 4. Aufl., München 1991, S. 203 ff.

(bei   Dienstleistungen). Für das   Dienstleistungscontrolling bedarf es weitgehend keiner grundle­gend anderen Instrumente als für das allgemeine Controlling (siehe   Controlling, Grundlagen). Al­lerdings ist vielfach eine Modifikation und Anpassung der Instrumente und Methoden an die Besonder­heiten dieses Leistungstyps erforderlich. Dabei ist zum einen den verschiedenen Dimensionen der Leis­tungen Rechnung zu tragen, so dass Instrumente des  Potenzialcontrollings, des   Prozesscontrol­lings und des  Ergebniscontrollings bei Dienstleistungen zu unterscheiden sind. Zudem ist eine Dif­ferenzierung in Instrumente des Kostencontrollings, des  Qualitätscontrollings und des   Zeitcont­rollings möglich. Zu beachten ist dabei, dass eine Reihe von Instrumenten (z.B. Prozesskostenrech­nung, Zufriedenheitsanalysen oder   Benchmarking) in mehreren Bereichen zum Einsatz kommen können. Siehe auch  Dienstleistungscontrolling (mit Literaturangaben).

Siehe hierzu Controlling, operatives Controlling, strategisches Controlling.

Vorhergehender Fachbegriff: Controllinginformationen | Nächster Fachbegriff: Controllingkonzept



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Association of Natural Rubber Producing Countries | vollkommene Konkurrenz | Steuerbemessungsgrundlage

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon