Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)



(DIW) eines der führenden Wirtschaftsforschungsinstitute in der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. Das DIW wurde 1925 als "Institut für Konjunkturforschung" gegründet. Heute erstreckt sich die Forschungstätigkeit auch auf die Beurteilung langfristiger, struktureller Entwicklungen. Schwerpunkte bilden darüber hinaus Berlin und die neuen Bundesländer. Energie- und Verkehrskonzepte sowie Analysen zur Entwicklung von Technik und Umwelt ergänzen das Spektrum der Forschung. Das DIW hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Einem Kuratorium gehören Vertreter der öffentlichen Hand, von Banken, Handel, Industrie, Parteien und Gewerkschaften an.               

Ein in Berlin ansässiges Wirtschaftsfor­schungsinstitut, das 1925 von Ernst Wagemann, dem damaligen Präsident des Statistischen Reichsamts, gegründet wurde.
Nach § 2 seiner Satzung dient das Institut aus­schließlich und unmittelbar gemeinnützigen wis­senschaftlichen Zwecken. Es hat “die Aufgabe, die wirtschaftlichen Vorgänge des In- und Aus­lands zu beobachten und zu erforschen, die Er­gebnisse seiner Arbeit nach Möglichkeit zu ver­öffentlichen und Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft durch Erstattung von Berichten und Gutachten zu unterstützen”.
uas msutut nnanzien sicn aus tseitragen seiner Kuratoriumsmitglieder (Organe des Bundes und der Länder, Bundesbank, Bundesbahn, Bundes­anstalt für Arbeit, Parteien, Gewerkschaften, Verbände und Unternehmen), aus Zuschüssen der Bundesländer, aus Aufträgen und Zuwen­dungen von Unternehmen (Vereinigung der Freunde des Deutschen Instituts für Wirtschafts­forschung).
Das Kuratorium bestimmt den Vorstand, geneh­migt die Arbeitspläne, die Jahresrechnung und den Haushaltsplan. Der Präsident führt die lau­fenden Geschäfte und leitet die wissenschaftli­che Arbeit des Instituts. Die Leitung erfolgt im Einvernehmen mit den Abteilungsleitern und un­ter ihrer vollen Mitverantwortung. Das Institut bemüht sich um ein ausgewogenes Verhältnis von praxisnahen Themen und theoretischer For­schung.



(DIW). Gegr. 1925 als „Institut für Konjunkturforschung". Sitz: Berlin. Es zählt zu den großen Wirtschaftsforschungsinstituten in Deutschland (neben dem HWWA, Hamburg, Ifo-Institut, München, IfW, Kiel, IWH, Halle, RWI, Essen u. a.). Das DIW ist als unabhängiges Institut ausschließlich gemeinnützigen wissenschaftlichen Zwecken verpflichtet, betreibt Grundlagenforschung und wirtschaftspolitische Beratung. Es wirkt an der Erstellung der Frühjahrs- und Herbstgutachten mit und veröffentlicht diese in seinen DIW-Wochenberichten. Die Forschungsarbeiten und Datendokumentationen des DIW haben sich auch immer in besonderer Weise mit der wirtschaftlichen Entwicklung in den osteuropäischen Staaten (den vormaligen Comecon-Staaten) befasst. http://www.diw.de

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

Abk. für Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung.

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung.

Siehe Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung

Vorhergehender Fachbegriff: Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung | Nächster Fachbegriff: Deutsches Kongressbüro



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Wachstumsaktien | Kommanditerwerbsgesellschaft (KEG), österreichische | Konsignationslager

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon