Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Eskin-Modell

von Gerd J. Eskin 1973 vorgestelltes Prognosemodell für neue Produkte, das wie das ParfittlCollins-Modell den mikroanalytischen Prognosemodellen zuzurechnen ist. In der Klasse der Modelle der Neuproduktprognose wird es zu den Varianten auf der Basis von Paneldaten gezählt, die explizit das Wiederkaufverhalten von Konsumenten erfassen (Wiederkaufmodeil). Im Gegensatz zum Ansatz von J. H. Parfitt und B.J. K. Collins wird hier die Gesamtabsatzmenge pro Periode in Erst- und Wiederkaufmenge aufgespalten, wobei letztere wiederum nach der Häufigkeit des Wiederkaufs sowie nach den zwischen den Wiederkaufakten liegenden Zeitintervallen differenziert wird (vgl. Abb.). Inzwischen liegen empirische Befunde zur Validität des Modells (Manohar U. Kalivani/Alwin J. Silk, 1980) sowie Erfahrungen im Hinblick auf dessen Übertragungsmöglichkeiten auf das Einkaufsverhalten den Handels vor (Roland W. Voigt, 1983).           Literatur: Eskin, G. ]., Dynamic Forecasts of New Product Demand Using a Depth-of-Repeat Model, in: Journal of Marketing Research, Mai 1973, S.   115ff. Kalwani, M. U./Silk, A.]., Structure of Re- peat Buying for New Packaged Goods, in: Journal of Marketing Research, August 1980, S. 316 ff. Voigt, R. W., Die Diagnose und Kontrolle des Einführungserfolges neuer Konsumgüter im Lebensmittelhandel, Bochumer Wirtschaftswissenschaftliche Studien Nr. 94, Bochum 1983.  

Vorhergehender Fachbegriff: Eskalation | Nächster Fachbegriff: Eskomptieren



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Graph, bipartiter | Gehalt | Rekonstruktionskostenwert

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon