Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kassenobligation

Festverzinsliche Wertpapiere mit Laufzeiten von 4 - 6 Jahren, die hauptsächlich von Banken ausgegeben werden. Als Abnehmer kommen meistens nur Großanleger in Frage. Kassenobligationen des Bundes und seiner Sondervermögen werden unter der Bezeichnung Bundesschatzanweisungen ausgegeben und meistens im Tenderverfahren abgesetzt.

Schuldverschreibung, die u.a. von Banken als eigene Schuldverschreibungen mit kurz- bis mittelfristigen Laufzeiten (1-4 Jahre) emittiert wird. Emittenten sind in erster Linie Spezial- bzw. Kreditinstitute mit Sonderaufgaben. Darüber hinaus werden sie auch von öffentlichen Haushalten (Gebietskörperschaften), teilw. mit längerfristigen Laufzeiten, ausgegeben.

Staatsschuldformen, Offenmarktpolitik

Inhaberschuldverschreibungen mit mittlerer Laufzeit und hoher Stückelung. Sie werden in Deutschland durch den Bund und die Ländern emittiert. Ausstattung: feste Verzinsung, Tilgung in einem Betrag. Variante: variable Kassenobligation. Die Laufzeiten der Titel bewegen sich im Spektrum 1 ? 8 Jahre. Kassenobligationen sind börsennotiert und werden im Geregelten Markt gehandelt. Die Titel sind mündelsicher, deckungsstockfähig, lombard- und pensionsfähig.

Mittelfristige Wertpapiere, die in der Regel nach 2 bis 4 Jahren eingelöst werden. Sie nehmen hinsichtlich Laufzeit und Zins eine Mittelstellung zwischen Geldmarktpapieren und Rentenwerten ein.



Schatzanweisungen

Mittelfristige Wertpapiere, deren Laufzeit üblicherweise vier Jahre nicht übersteigt, aber auch bei acht Jahren liegen kann. Kassenobligationen werden nicht offiziell an der Börse notiert, sind aber trotzdem beschränkt handelbar. Großstückelung. Emittenten sind Bund, Bundessondervermögen, Bundesländer, Banken. Börsenhandel im Freiverkehr.

In Deutschland bis 1991 Bez. f. Bundesschatzanweisungen.

Vorhergehender Fachbegriff: Kassenkredite | Nächster Fachbegriff: Kassenobligationen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : betriebliche Erfolgsbeteiligung | Welttextilabkommen | Sourcing Konzepte

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon