Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

MRP-Systeme

(MRP: Material Requirements Planning) Modul zur Mengenplanung innerhalb eines EDV- gestützten Produktionsplanungs- und -steuerungssystems (PPS-System). Dagegen ist MRP-II (Management Resource Planning) ein umfassenderes Konzept der Produktionsplanung und -Steuerung. (1)  Mit den historisch älteren MRP-Systemen wird die Mengenplanung für einen mehrstufigen Produktionsprozess vorgenommen. Aus einem gegebenen Produktionsprogramm (Master Production Schedule, MPS) wird auf der Grundlage der Stücklisten und geplanten Durchlaufzeiten sukzessiv der terminierte Bedarf der vorgelagerten Erzeugnisse ermittelt. Auf jeder Stufe der Erzeugnisstruktur erfolgt dabei nach Berücksichtigung der geplanten Lagerbestände eine Losgrössenbildung (Losgrösse), die regelmässig von der Mehrstufigkeit der Erzeugnisstruktur und den Restriktionen des Produktionssystems abstrahiert. Auf Grundlage dieser Mengenplanung werden Fertigungs- und Bestellaufträge gebildet, deren Umsetzung häufig durch die fehlende Berücksichtigung der Kapazitätsrestriktionen erschwert wird. (2)  In den später entwickelten MRP-II-Syste- men soll die Produktionsplanung umfassender unterstützt und stärker an die Unternehmensgesamtplanung angebunden werden. Oberste Planungsebene des hierarchisch strukturierten Systems ist daher eine Geschäftsplanung, in der Umsatzziele betrachtet und Budgets für die folgenden Planungsstufen festgelegt werden. Die nachgelagerte Produktionsprogrammplanung erfolgt zunächst auf Produktgruppen- und anschliessend auf Produktebene. Dabei werden Kapazitätsrestriktionen bereits näherungsweise berücksichtigt. Die sich anschliessende Mengenplanung gleicht dem ursprünglichen Material Requirements Planning und weist damit prinzipiell die o. g. Mängel auf. Auf der untersten Planungsstufe wird auf der Ebene von Arbeitsgängen eine Kapazitäts- und Reihenfolgeplanung vorgenommen.   Literatur: Heinrich, C., Das MRP-II-Planungskon- zept (Manufacturing Resource Planning) und dessen Realisierung mit Standardsoftware, dargestellt am System R/2 der SAP AG, in: Zäpfel, G., Neuere Konzepte der Produktionsplanung und -Steuerung. Zäpfel, G., Produktionsplanungs- und steuerungs- systeme, in: Kern, W. (Hrsg.), HWP, 5. Aufl., Stuttgart 1993.

Vorhergehender Fachbegriff: MRP III | Nächster Fachbegriff: MSAC



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : decreasing returns to scale | vertikale Arbeitsteilung | Europäischer Konvent

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon