Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

PIMS-Projekt (Profit Impact of Marketing Strategies)

breit angelegte Untersuchung zur Identifikation strategischer Erfolgsfaktoren. Von der General Electric Company eingeführtes Projekt (1960), das nun vom Strategic Planning Institute (SPI) weitergeführt wird. Kernstück ist eine Datenbank, in die eine Vielzahl von Unternehmen unterschiedlicher Branchen und Länder Daten für ca. 3 000 strategische Geschäftseinheiten einfließen lassen. Die Daten werden ausgewertet, indem über eine multiple Regressionsanalyse der Einfluß von über 30 Erfolgsfaktoren auf den p ROI und den Cash-flow untersucht werden. Die Vertreter des Projekts behaupten, unLaws of the Marketplace« gefunden zu haben, weil die gefundenen Einflußfaktoren auf den ROI auch bei unterschiedlichen Marktsituationen recht stabil sind. Die wichtigsten Ergebnisse sind:

der –+ Marktanteil, die Produktqualität (_uQualitätsindex), das Marktwachstum und die Produktivität wirken positiv, die Investitionsintensität am stärksten negativ auf die Rendite. Neben diesen Auswertungen liefert PIMS an die teilnehmenden Unternehmen auch den PAR-ROI als empirisch ermittelten Richtwert für den von einer bestimmten strategischen Geschäftseinheit (als simulierte Analyse der Konsequenzen bestimmter Strategien) und den Optimum Strategy Report zur Ermittlung ,,optimaler. Strategien bei gegebenen Marktbedingungen.

Nachteile des Projektes ergeben sich daraus, daß Korrelationen als Kausalitäten interpretiert werden,

- daß mögliche andere Einflußfaktoren existieren, die nicht berücksichtigt werden (z.B. Kundennähe),

- daß sich ausgewählte Erfolgsfaktoren aufgrund externer Umweltgegebenheiten ändern können.

Vorhergehender Fachbegriff: PIMS-Modell | Nächster Fachbegriff: PIMS-Studie



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : computergestützte Befragung | Property,Plant and Equipment | zentralgelenkte Wirtschaft

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon