Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

UNO

Abk. für United Nations Organization (Vereinte Nationen).

(auch UN)
United Nations Organization (Vereinte Nationen)

Uno

Nachfolgeorganisation des Völkerbundes nach 1945. Die Vorbereitung zur Gründung erfolgte nach der Moskauer Erklärung vom 1.11.1943. Die Satzung wurde im Juni 1945 in San Francisco fertig gestellt und am 24.10.1945 in Kraft gesetzt. Die erste Tagung fand am 10.1.1946 in London statt. Vorrangige Aufgabe der UNO ist die Sicherung des Weltfriedens und Förderung der internationalen Zusammenarbeit. Sie führt kollektive Maßnahmen gegen Friedensbedrohungen, Angriffshandlungen und andere Friedensbrüche durch, unter Mitwirkung ihrer Mitgliedsländer. Die Arbeitssprachen sind Englisch und Französisch, offizielle Sprachen sind auch Russisch, Spanisch und Chinesisch. Der UNO gehören inzwischen ca. 181 Staaten als Mitglieder an.
Hauptorgane sind:
das Sekretariat mit Sitz in New York;
die Vollversammlung (Generalversammlung), zuständig für die Erörterung aller Angelegenheiten. Jedes Mitglied hat hier eine Stimme;
der Sicherheitsrat, welchem 15 Mitgliedstaaten angehören, davon fünf ständige Mitglieder (USA, Großbritannien, Frankreich, Russland, China), die mit einem Vetorecht ausgestattet sind, und zehn Mitgliedsländer, die für zwei Jahre durch die Vollversammlung mit Zweidrittelmehrheit gewählt werden. Der Sicherheitsrat entscheidet über konkrete
Maßnahmen bei Friedensbedrohungen und Friedenssicherungsmaßnahmen, z. B. durch den Einsatz von UN-Friedenstruppen für friedenserhaltende Maßnahmen. Besondere Einsätze, die von einem Teil der Mitgliedsländer getragen werden, erfolgten in jüngster Zeit in Kuwait (Golfkrieg), Somalia, Libanon und Jugoslawien.
Eng mit der UNO verbunden sind:
Internationaler Gerichtshof, Hochkommissar für Flüchtlinge, Internationaler Kinderhilfsfonds (UNICEF), Internationale Atomenergieorganisation, Internationale Arbeitsorganisation, Weltbank, Weltwährungsfonds, UNESCO, Weltgesundheitsorganisation, Welternährungsrat, Weltpostverein, Weltnachrichtenverein, Weltwetterdienst.

Vorhergehender Fachbegriff: Unnotierte Werte | Nächster Fachbegriff: Uno-actu-Prinzip



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Zeitraumidentität | Fertigungsprogramm | Informationsnachfrage

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon