Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Versicherungsproduktion

Erstellungsprozess des Versicherungsprodukts. Man unterscheidet bei der Versicherungsproduktion in einen güterwirtschaftlich und einen risikotheoretisch geprägten Ansatz. Der güterwirtschaftliche Ansatz interpretiert die Hervorbringung des Versicherungsproduktes als den Kombinationsprozess der Produktionsfaktoren Arbeits- und Dienstleistungen (D), Betriebsmitteln (D), Hilfs- und Betriebsstoffen (D), Geld für Versicherungsleistungen (Schadenzahlungen) (R), Rückversicherung (R), Kapitalnutzungen (D/R), Aussenorganisation (D), Vertragsabschlüssen (D/R) und Informationen (D/R). Die mit R gekennzeichneten Faktoren werden dem Risiko-, die mit D gekennzeichneten Faktoren dem Dienstleistungsgeschäft zugeordnet. Die Vorgehensweise folgt den in der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre entwickelten Konzeptionen und ergänzt sie um versicherungsspezifische Besonderheiten. Der risikotheoretisch geprägte Ansatz stellt primär auf das Risikogeschäft in der Form der Akquisition und Steuerung von Zufallsvariablen ab. Er interpretiert die Erstellung des Versicherungsproduktes als Prozess, der aus den Komponenten Risikotransfer, Risikotransformation und Schadenkompensation besteht. Von zentraler Bedeutung ist dabei die Steuerung der Unternehmenssicherheit durch die Gestaltung des versicherungstechnischen Kapitals und die Beeinflussung der Gesamtschadenverteilung durch den Einsatz des risikopolitischen Instrumentariums und durch eine Bestandspolitik, die den systematischen Schadenausgleich in und zwischen den einzelnen Teilkollektiven fördert.              Literatur: Albrecht, P, Zur Risikotransformationstheorie der Versicherung, Karlsruhe 1992. Farny, D., Versicherungsbetriebslehre, Karlsruhe 1989.

Vorhergehender Fachbegriff: Versicherungsprodukt | Nächster Fachbegriff: Versicherungsrechnungslegung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Picture-frustration-Test | Planmäßige Kostenauflösung | Insidervergehen, Strafverfahren bei

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon