Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vorgabezeitermittlung

dient in der —Ablauforganisation und Arbeitsvorbereitung zur Bestimmung der geplanten Dauer von Arbeitsgängen. Die ermittelten Sollzeiten werden als Vorgabezeiten behandelt und für die Planung von Durchlaufzeiten sowie zur Lohnermittlung bei Akkordlöhnen verwendet. Wichtige Verfahren der Vorgabezeitermittlung sind die "Verfahren der Zeitaufnahme" des Verbandes für Arbeitsstudien e. V. (REFA) und die Systeme vorbestimmter Zeiten. Der zentrale Unterschied zwischen beiden Verfahrensklassen besten UarIll, C1211S Del uer Le1tallilld11111C REFA eine Messung der tatsächlichen Arbeitszeiten des jeweiligen Betriebs die Grundlage bildet. Dagegen sind in den Systemen vorbestimmter Zeiten genormte Zeitwerte für standardisierte Einzelbewegungen anhand von Bewegungs- und Zeitstudien ermittelt worden. Beide Klassen von Verfahren setzen eine Gliederung der Arbeitsabläufe und der Arbeitszeiten voraus. Von REFA sind insb. Gliederungen für die Einsatzzeiten, Auftrags- und Betriebsmittelzeiten entwickelt worden. Die Vorgabezeitermittlung nach dem REFA-Verfahren wird anhand eines Standardprogramms vorgenommen, das die Einzelschritte der Zeitaufnahme angibt und eine Reihe von Formularen umfasst. Die Zeitaufnahme mit diesen Hilfsmitteln führen ausgebildete REFA-Fachleute durch. Sie ist in fünf Hauptschritte gegliedert: (1)     Beschreibung der zu messenden Arbeit, wobei die einzelnen Tätigkeiten und Arbeitszeiten (Einsatzzeit, Auftragszeit, Betriebsmittelzeit, Rüstzeit, Ausführungszeit) sowie die Einflussgrössen der Arbeit gekennzeichnet werden; (2)     Messung der —Grundzeiten; (3)     Leistungsgradbeurteilung, durch die der Zeitaufnehmer abschätzt, inwieweit die gemessene Leistung von der (REFA-) Normalleistung abweicht; (4)     Schätzung der Verteilzeiten mit Hilfe statistischer Methoden (z. B. mit Multimomentverfahren); (5)     Berechnung der Sollzeiten aus den ermittelten Einzelzeiten.             Literatur: REFA, Methodenlehre des Arbeitsstudiums, 2. Teil, 4. Aufl., München 1975.

Vorhergehender Fachbegriff: Vorgabezeit | Nächster Fachbegriff: Vorgang



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Signifikanzstruktur | Punktbewertungsverfahren | Flat tax

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon