Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Barkapitalwertmethode

(in der Investitionsrechnung).
(1) Einordnung und Definition: Die Barkapitalwertmethode ist eine Methode der  Investitionswirtschaft.
(1) Einordnung: Die Barkapitalwertmethode (Kapitalwertmethode, Nettobarwertmethode, Diskontierungsmethode, Gegenwartsmethode, discounted-cash-flow-method, net-present-value-method) ist das in der Praxis am meisten verbreitete Verfahren der dynamischen Investitionsrechnung. Gehört zu den dynamischen Methoden der Investitionsrechnung. Siehe auch  Investitionsrechnungen (Investitionsentscheidungen), dynamische und   Amortisationsrechnung, dynamische.
(2) Definition: Der Barkapitalwert ist der erwartete Vermögenszuwachs einer geplanten Investition, bezogen auf den Investitionszeitpunkt. Er entsteht dadurch, dass man die Zahlungsreihe der Investition mit dem   Kalkulationszinssatz auf den Investitionszeitpunkt (t = 0) abzinst. Allgemein lautet die Formel:
Barkapitalwertmethode Co Barkapitalwert Ende t=0 Z, Nettozahlungen jeweils Ende der Jahre t T Investitionsdauer i Kalkulationszinssatz
(2) Anwendung als Entscheidungsregel: Eine Investition ist vorteilhaft, wenn der Barkapitalwert nicht negativ ist. Die durch den   Kalkulationszinssatz vorgegebene Mindestverzinsung wird in diesem Fall erreicht oder überschritten. Ist der Barkapitalwert kleiner als Null, dann ist es besser, die Investition zu unterlassen und das Geld zum   Kalkulationszinssatz anzulegen. Konkurrieren mehrere Investitionsvorschläge miteinander, dann lautet die Vorteilsregel: Die Investition mit dem höchsten nicht negativen Barkapitalwert ist vorzuziehen. Hinweis: Zur Problematik der Festlegung des Kalkulationszinssatzes siehe   Kalkulationszinssatz (allgemeiner Ansatz).
(3) Sonderform der Barkapitalwertmethode: In der Praxis ist folgende „kaufmännische Kapitalisierungsformel” verbreitet, die die Alulahme ewig fliessender jährlich gleich grosser Rückflüsse enthält: Go ist der heutige Wert der ewig fliessenden jährlichen Nettoeinzahlungen Z bei einem vorgegebenen  Kalkulationszinssatz Allgemein gilt für den Barkapitalwert bei unbegrenzt fliessenden jährlich gleich grossen Nettozahlungen Z die Formel: Zu der Frage, inwieweit die Annahme unbegrenzter Investitionsdauer realistisch ist, siehe ter Horst, Klaus: Investition, Stuttgart Berlin Köln 2001, S. 63 ff. Siehe auch  Investitionsrechnungen (Investitionsentscheidungen), statische bzw. dynamische bzw. unter Unsicherheit sowie   Investitionswirtschaft, jeweils mit Literaturangaben.

Literatur: Ballwieser, W., Methoden der Unternehmensbewertung, in: Handbuch des Finanzmanagements, Instrumente und Märkte der Unternehmensfinanzierung, hrsg. Von G. Gebhardt / W. Gehrke / M. Steiner, München 1993; Blohm, H. / Lüder, K.: Investition, Schwachstellenanalyse des Investitionsbereichs und Investitionsrechnung 8. Auflage, München 1995; Däumler, K. D.: Anwendungen von Investitionsrechnungsverfahren in der Praxis, 4. Auflage, Heme / Berlin 1996; Kruschwitz, L.: Investitionsrechnung, 10. Auflage, Berlin 2006; Olfert, K., Reichel, Ch.: Investition, 10. Auflage, Ludwigshafen/Rhein 2006; ter Horst, K.: Investition, Stuttgart Berlin Köln 2001.

Vorhergehender Fachbegriff: BaRiG | Nächster Fachbegriff: Barkredit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Aufhebungsvertrag | Management-Zyklus | Experimentanordnung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon