Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Cash Flow nach DVFA/SG

Der Cash Flow DVFA/SG (Abk. für Deutsche Vereinigung Ihr Finanzanalyse und Asset Manage­ment/Schmalenbach Gesellschaft) (auch als Cash Earnings nach DVFA/SG bezeichnet) basiert auf ei­nem Schema zur indirekten, d.h. jahresabschlussorientierten Ermittlung des   Cash Flow. Danach wird eine Näherungsgrösse für den Cash Flow bzw. das Volumen der Innenfinanzierung be­stimmt, indem ausgehend von
(1) dem Jahresüberschuss
(2) die Abschreibungen (Zuschreibungen) auf Gegenstände des Anlagevermögens addiert (subtrahiert),
(3) die Erhöhungen (Verminderungen) der Pensionsrückstellungen und anderer langfristiger Rückstellungen addiert (subtrahiert),
(4) die Erhö­hungen (Verminderungen) des Sonderpostens mit Rücklageanteil addiert (subtrahiert),
(5) die Aufwen­dungen (Erträge) aus latenten Ertragsteuern addiert (subtrahiert),
(6) andere nicht zahlungswirksame Aufwendungen (Erträge) von wesentlicher Bedeutung addiert (subtrahiert) und
(7) ungewöhnliche zah­lungswirksame Aufwendungen (Erträge) von wesentlicher Bedeutung addiert (subtrahiert) werden. Dabei gelten   Rückstellungen als langfristig, wenn der planmässige Zahlungseintritt nicht innerhalb eines Jahres nach dem Bilanzstichtag zu erwarten ist, und gelten Erträge und Aufwendungen als we­sentlich, wenn sie in den vorangegangenen drei Geschäftsjahren im Saldo 5% des durchschnittlichen Cash Flow eines Jahres überschreiten. Mit Hilfe dieses Schemas kann der Cash Flow nur sehr grob abgeschätzt werden:
(1) Der Jahresüberschuss wird nicht um alle Erträge und Aufwendungen bereinigt, die nicht mit Zah­lungen verbunden sind, z.B. nicht um Abschreibungen und Zuschreibungen auf Vorräte, Forde­rungen und Wertpapiere des Umlaufvermögens und nicht um aktivierte Eigenleistungen und Um­sätze auf Ziel.
(2) Soweit der Jahresüberschuss grundsätzlich um nicht zahlungswirksame Erträge und Aufwendungen korrigiert wird, erfolgt dies für die meisten Sachverhalte nur bei Überschreiten einer Erheblich­keitsschwelle.
(3) Der Jahresüberschuss wird nicht um alle Zahlungen ergänzt, die für den Cash Flow relevant, aber nicht erfolgswirksam sind, z.B. nicht um erfolgsneutrale Einzahlungen aus dem Nettoverkauf von Vorräten oder Waren oder den Einzahlungen aufgrund von Lieferungen auf Ziel aus Vorperioden, soweit diese Einzahlungen die Lieferungen auf Ziel dieser Periode übersteigen. Siehe auch   Cash Flow (mit Literaturangaben).

Literatur: Bitz, M., Schneeloch, D., Wittstock, W.: Der Jahresabschluss, 4. Auflage, München 2003, S. 539-642; Busse von Colbe, W., u.a. (Hrsg.): Ergebnis je Aktie nach DVFA/SG — Gemeinsame Emp­fehlung der DVFA und der Schmalenbach-Gesellschaft zur Ermittlung eines von Sondereinflüssen be­reinigten Jahresergebnisses je Aktie, 3. Auflage, Stuttgart 2000, S. 127-141. Internetadresse: http://www.dvfa.de.

Vorhergehender Fachbegriff: Cash Flow Forecast-Rechnung | Nächster Fachbegriff: Cash Flow Notes



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Rechenschaftsbericht | gateway | univariate Datenanalyse

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon