Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Retourenquote

(in %)
Die Retourenquote gibt das Verhältnis zwischen retournierter bzw. ver­weigerter Ware und insgesamt verkaufter Ware an. Die Retourenquote lässt sich sowohl monetär (in Geldeinheiten) als auch mengenmäßig (in Stück) berechnen.

Retourenquote


Retourenquote


Im Direkt-Marketing bezeichnet die Retourenquote den Anteil nicht zu­stellbarer Sendungen bei einem Mailing.
Beispiel
Ein Textilversender verzeichnet im Untersuchungszeitraum einen Gesamt­absatz von 300.000 Artikeln. Hiervon senden die Kunden 90.000 Artikel zurück. Demnach beläuft sich die Retourenquote auf 30 %.

Retourenquote
Quelle
· Die erforderlichen Daten hält die Versand- bzw. Vertriebsabteilung vor.
· Die Retourenquote kann sich auf einzelne Artikel, aber auch auf Ver­sandeinheiten (z. B. Pakete, Paletten) beziehen.
Interpretation
· Die Retourenquote sollte möglichst gering gehalten werden, da die Wie­dervereinnahmung der Produkte sehr kostspielig ist. Kosten entstehen z. B. bei der Sortierung und Kontrolle der retournierten Ware, der neuer­lichen Einlagerung, der Überarbeitung der Ware sowie der Verwaltung der Gutschriften.
· Weitere Kosten verursacht die seit 2000 existierende gesetzliche Rege­lung, dass „Kosten und Gefahr der Rücksendung ... der Unternehmer trägt.“ Diese einseitige Kostentragungspflicht ist außer in Deutschland nur noch in Finnland gesetzlich verankert.
· Da die Retourenquote je nach Betriebstyp und/oder Branche erheblich differieren kann, bieten sich neben Längsschnittuntersuchungen (im Zeitablauf) Betriebsvergleiche an.
Maßnahmen zur Beeinflussung
· Sicherstellung der Produkt- und Versandqualität, um objektiv fehlerhaf­te bzw. beschädigte Produkte (Reklamationen) zu vermeiden
· realistische Präsentation der Produkte im Katalog/Internet, um Fehlein­schätzungen durch den Kunden zu vermeiden
· monetäre Anreize (Rabatte, Boni) für Kunden, die eine geringe Retou­renquote aufweisen
· Anleitungen für den Kunden, z. B. die richtige Kleider- oder Schuhgrö­ße im Vorfeld der Bestellung zu ermitteln. So schreibt z. B. der Versender Lands’ End in seinem Katalog: „Die richtige Größe zu finden ist wirklich easy. Damit Ihnen Ihre Lands’ End-Bekleidung richtig gut passt und Sie keine Zeit für unnötige Umtausche verlieren, haben wir unsere Kundenberater gründlich geschult. Gemeinsam mit Ihnen finden sie ganz sicher Ihre Bestellgröße.“
· Begrenzung der pro Lieferung versendeten gleichen Artikel in unter­schiedlichen Größen
Grenzen
· Die Kennzahl liefert keine Details über die Ursachen für Retouren. Des­halb sollten flankierend die Gründe für Retouren erhoben und analysiert werden.
· Geringe Retourenquoten sind nicht unbedingt ein Gradmesser für  Kundenzufriedenheit. Versandhandelskunden fehlt z. B. bei Textilien und Schuhen die gewünschte Haptik. Deshalb bestellen sie häufig meh­rere Produkte und Größen, um sich zu Hause ohne Zeitdruck entschei­den zu können. Vor diesem Hintergrund müssen Versender eine gewisse Retourenquote akzeptieren.

Vorhergehender Fachbegriff: Retouren | Nächster Fachbegriff: Retracement



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Forschungsökonomik | Zielkorridor | Mediaanalyse

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon