Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Währungsklauseln

(=Valutaklauseln) spezielle Form von Gleitklauseln, bei der die Höhe einer Forderung in Inlandswährung vertraglich an den Kurs einer fremden Währung gebunden wird, um sie unabhängig von Geldwertschwankungen der Inlandswährung zu machen. Bei unechten Valutaklauseln dient die Inlandswährung als Schuldentilgungsmittel, die Schuldbemessung erfolgt nach Maßgabe eines bestimmten Betrags der Auslandswährung, bewertet mit dem bei Fälligkeit herrschenden Kurs. Echte Valutaklauseln liegen vor, wenn die ausländische Währung auch als Schuldentilgungsmittel dient. Die bis Ende 1998 bestehenden währungsrechtlichen Beschränkungen in der BRD (Währungsgesetz) sind kraft Euro-Einführungsgesetz vom 9.6.1998 entfallen. EG.

Valuta-Klausel

Valutaklausel
Klausel, nach der ein geschuldeter Betrag von dem künftigen Wechselkurs einer anderen (fremden) Währung abhängig ist. Es werden unterschieden:
Unechte Valutaklausel, bei der eine bestimmte Summe ausländischer Währung geschuldet wird, jedoch in inländischer Währung zu zahlen ist (die Höhe hängt damit vom Devisenkurs ab);
echte Valutaklausel, bei der ein Betrag in ausländischer Währung geschuldet wird.
Eine Währungsklausel bedarf in der Bundesrepublik Deutschland nach dem Währungsgesetz (WährG) grundsätzlich der Genehmigung durch die Deutsche Bundesbank, soweit es sich nicht um die Eingehung von Fremdwährungsverbindlichkeiten zwischen Gebietsansässigen und Gebietsfremden handelt (Euro-Anpassungsklausel).

1. Auch: Devisen-, Valutaklausel. Form der Absicherung des Wertes von Forderungen oder Verbindlichkeiten (Wertsicherungs-, Indexklausel), vor allem im Rahmen von Grenzen überschreitenden Geschäften und internationalen Anleihe- und Kreditverträgen. Vertragliche Vereinbarung, die vorsieht, dass die Höhe eines in einer bestimmten Währung (Vertragswährung) geschuldeten Betrags durch einen künftigen Kurs der Vertragswährung gegenüber einer anderen Währung oder mehreren anderen Whrungen (Bezugswährung) bestimmt wird. Es handelt sich um auf die Bedürfnisse der Devisenkurssicherung abgestellte Wertsicherungsklauseln. Durch sie wird erreicht, dass der Vertragswährungsbetrag vor Kursverlusten geschützt wird, indem die Vertrags- an die Bezugswährung gebunden wird. Nach der Anzahl der Valuten, die als Bezugswährung bestimmt werden, lassen sich einfache und multiple Währungsklauseln unterscheiden. Währungsklauseln sind auch bei internationalen Anleihen die in den Darlehensbedingungen enthaltenen Klauseln über die bei den Zahlungen (Zinsen, Rückzahlung) massgebenden Währungsbedingungen. In gewissen Fällen, vor allem bei den Währungsoptionsklauseln, auch bei den auf Rechnungseinheiten lautenden Anleihen, wird dem Obligationär ein Wahlrecht auf die zur Anwendung kommende Währung eingeräumt. 2. Inländische Wertsicherungsklausel. Dabei wird die in inländischer Währung ausgedrückte Höhe der Forderung bzw. Verbindlichkeit an die Kursentwicklung einer ausländischen Währung gebunden. Ziel ist die Absicherung gegen Veränderungen des Geldwerts der inländischen Währung.

Siehe: Wertsicherungsklausel

S. Wertsicherungsklausel.

Vorhergehender Fachbegriff: Währungsklausel | Nächster Fachbegriff: Währungskonto



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Ecklohn | Saysches Theorem | Entwicklungshelfer

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon