Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Werbemittel-Test (Copy-Test)

 Test zur Überprüfung eines Werbemittel­entwurfs. Zur Messung der Aktivierung werden apparative Verfahren der Beob­achtung (Elektrodermale Reaktion, FTektroencephalogramm und Messung der Pupillenerweiterung) herangezogen. Die In­formationsaufnahme kann mit Hilfe der Blickregistrierung erfaßt werden. Mitun­ter werden auch Testpersonen beim Durch­blättern von Zeitschriften (z.B. durch eine versteckte Videokamera) beobachtet, um festzustellen, welche Anzeigen wie lange be­trachtet wurden. Schließlich kann die Beur­teilung, die Emotionalisierungswirkung der Werbemittel auch per Befragung ermittelt werden (Recall-Test, Rccognition- Test).           

(Copy-Test) —Test zur Erlangung von Informationen für die Gestaltung von Werbemitteln (z.B. Anzeigen, TV-Spots) sowie zur Auswahl zwischen solchen unter mehreren Möglichkeiten. Je nachdem, ob der Test vor oder nach dem Einsatz des Werbemittels auf dem Markt erfolgt, spricht man von Pretest oder Posttest. Pretests werden mit Testpersonen in einem Studio durchgeführt. Während bzw. nach der Darbietung eines Werbemittels werden Aufmerksamkeitswirkung und Erinnerung gemessen. Die Überprüfung der Erinnerung (Recall-Test) kann gestützt (aided) oder ungestützt (unaided) erfolgen. Zur Prüfung der Aufmerksamkeitswirkung (Wahrnehmung, Aktivierung) werden vielfältige apparative Techniken, wie Tachistoskop, Blickaufzeichnung, Augenkamera (Pupillometrik), Hautwiderstands- und Hautthermikmessung, eingesetzt. Weiterhin werden durch Befragung die Werbebotschaft auf Verständlichkeit und Glaubwürdigkeit überprüft sowie die erzeugten Emotionen und Einstellungen gemessen. Bei Vergleichstests lassen sich Einstellungsund Präferenzunterschiede zwischen den alternativen Werbemitteln messen. Wichtiger aber als die Einstellungen zu einem Werbemittel sind die durch diese erzeugten Einstellungsänderungen in bezug auf das beworbene Produkt sowie seine Konkurrenten. Im Rahmen der Testmarktsimulation besteht die Möglichkeit, auch diese Effekte sowie die Wirkungen auf simuliertes Kaufverhalten zu erfassen. In Posttests wird primär die Erinnerungswirkung registriert. Zur Überprüfung von TV-Spots wird der Day-after-Recall-Test eingesetzt, bei dem am Tag nach der Sendung eine telefonische Umfrage durchgeführt wird. vie verxaurswirxung alternativer WerDemittel kann durch Experimente im Markt oder in einem Markttest ermittelt werden. Ein Problem bildet dabei die breite Streuung der meisten Werbeträger. Eine direkte Adressierung von TV-Spots an Werbeempfänger (Haushalte) ermöglicht vorderhand allein das Kabelfernsehen.         Literatur: Kroeber-Riel, W, Konsumentenverhalten, 5. Aufl., München 1992. Rehorn, J., Markttests, Neuwied 1977. Schub von Bossiazky, G., Psychologische Marketingforschung, München 1992.

Vorhergehender Fachbegriff: Werbemittel, Werbeträger | Nächster Fachbegriff: Werbemittelgestaltung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Optionszertifikat | Magnetplatte | Bezugsangebot

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon