Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Exportleasing

Siehe auch: Leasing

Art des Leasing: 1. besteht die Möglichkeit, dass die inländische Leasinggesellschaft selbst als Leasinggeber auftritt, d.h. Crossborderleasing betreibt.
2. ist auch für die inländische Leasinggesellschaft die Prüfung der Kreditwürdigkeit des ausländischen (potenziellen) Leasingnehmers problematisch, von dieser einekooperierende Leasinggesellschaft im Land des Importeurs in die Abwicklung eingeschaltet werden. Diesenimmt eine Kreditwürdigkeitsprüfung vor Ort vor undfungiert im Fall positiven Ergebnisses als Leasinggeber.
3. kommen Auslandstochtergesellschaften für die Abwicklung in Frage.

siehe   Leasing.

(Cross-Border-Leasing) Form der Exportfinanzierung, wobei ein oder mehrere inländische Investoren (Leasinggeber, z. B. Leasing-Gesellschaften, Banken, Großunternehmen) bei einem inländischen Produzenten einen Leasinggegenstand genau nach Wunsch des ausländischen Nutzers (Leasingnehmer) bestellen, kaufen und an den Leasingnehmer vermieten. Cross-Border-Leasing findet sich vor allem bei hochwertigen Exportgütern (z. B. Flugzeuge, Kraftwerke, Anlagen).
Der ausländische Leasingnehmer genießt vor allem folgende Vorteile:
? Durch Cross-Border-Leasing ist die volle Finanzierung der Anschaffungskosten gewährleistet, ohne entsprechende Liquidität bereitstellen zu müssen.
? Der Leasingnehmer kann eine langfristige Nutzung zu flexiblen Zahlungsbedingungen sicherstellen (z. B. Kopplung der Leasingrate an erzielte Erträge).
? Cross-Border-Leasinggeschäfte sind für den Leasingnehmer in vielen Ländern bilanzneutral. Je nach den nationalen steuerrechtlichen Grundsätzen kann die Aktivierung des Leasinggegenstandes sowohl beim Leasinggeber als auch beim Leasingnehmer vorgenommen werden (Doppelaktivierungs- oder ?Double Dip?-Leasing).
? Da der inländische Leasinggeber durch die Verrechnung der Abschreibung und der Finanzierungskosten seine Steuerlast verringert, können diese Einsparungen voll oder teilweise durch geringere Leasingraten an ausländische Leasingnehmer weitergegeben werden.

S. Leasing im Außenhandel.

Vorhergehender Fachbegriff: Exportkundenquote | Nächster Fachbegriff: Exportlizenz



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Bewertungsvereinfachungen | Absatzfunktionen | Demonstrations-Effekt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon