Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Industrieklassifikation

Unterteilung der Industrie nach bestimmten Gliederungsprinzipien. Der Wirtschaftsbereich Industrie deckt sich annähernd mit dem vom Statistischen Bundesamt ausgewiesenen Produzierenden Gewerbe, das - nach Produktionsprozessen systematisiert — die Bereiche Energie- und Wasserversorgung, Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe sowie Baugewerbe umfasst. Zwar wird (in den neueren Statistiken) jeweils das produzierende Handwerk eingeschlossen, einschränkend ist jedoch zu berücksichtigen, dass die Grenzen zwischen Industrie und Handwerk fliessend sind und zudem i. d. R. nur Betriebe mit 20 Beschäftigten und mehr erfasst werden. Abweichend von der Systematik der Wirtschaftszweige wird innerhalb der Verarbeitenden Industrie (bzw. Gewerbe) zwischen Grundstoff- und Produktionsgüterin- dustrie, Investitionsgüterindustrie und den in Verbrauchsgüter- sowie Nahrungs- und Genussmittelindustrie unterteilten  Konsum- güterindustrien unterschieden. Diese Grobgliederung knüpft an den Verwendungszwek- ken Zwischennachfrage bzw. Endnachfrage an. Die Hauptgruppen werden weiter untergliedert, und zwar in (zweistellige) Wirtschaftszweige, z.B. der Investitionsgüterindustrie in Stahlbau, Maschinenbau, Schiffbau etc.; deren Gliederungstiefe wiederum reicht bis zu Warenklassen. Beispiel: Investitionsgüterindustrie 31            Stahl- und Leichtmetallbau, Schienenfahrzeugbau 3111 Herstellung von Stahl- und Leicht- metallkonstruktionen (dreistellige Untergliederung entfällt) 31111 Skelett-, Stütz- und Trägerkonstruktionen.            Literatur: Statistisches Bundesamt, Systematik der Wirtschaftszweige, Ausgabe 1979, Fassung für die Statistik im Produzierenden Gewerbe (SYPRO). industrieklassifikation

Vorhergehender Fachbegriff: Industriekapitalpolitik | Nächster Fachbegriff: Industriekonsortium



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Wertaktivität | Geldentwertung | Wirtschaftspolitik, regelgebundene

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon