Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kreditleihe

Übertragung der Kreditwürdigkeit einer Bank oder eines Dritten (Lieferanten, Bund, Länder, Kreditgarantiegemeinschaften auf den Kreditnachfrager, der sich auf dieser Basis bei der eigenen Bank oder bei einem Dritten einen Geldkredit beschaffen kann. Dies geschieht durch Abgabe der Zusicherung für den Fall Zahlungen zu leisten, daß der Kreditnehmer seine vertraglichen Verpflichtungen nicht einhält.
Die Kreditleihe kommt vor in Form des Wechselunterschriftenkredits als Akzeptkredit, als Lieferantenkredit durch Akzeptantenwechsel und als Girierungskredit, der durch zusätzliche Indossierung des Wechsels seitens einer Bank oder einer anderen hervorragenden Unternehmung entsteht (bedeutungslos). Kreditleihe findet sich weiterhin in Form des Avalkredits und des Kreditauftragskredits.
Eine Kreditleihe ist im Gegensatz zur Geldleihe die Übernahme einer Bürgschaft oder Garantie. Der Kreditgeber stellt dem Kreditnehmer also keine Mittel zur Verfügung. Akzeptkredit, Avalkredit


Teilweise verwendeter Begriff für Kreditgeschäfte mit Übernahme des Risikos, aber ohne Auszahlung von Geld an den Kreditnehmer wie beim Avalkredit.

ist ein Geschäft, bei dem kein Darlehen bzw. Kredit im üblichen Sinne (Geld-Übertragung) gewährt wird, sondern ein Kreditinstitut den eigenen Kredit für mögliche Inanspruchnahmen zur Verfügung stellt, also ein sogenanntes bedingtes Zahlungsversprechen (Eventualverbindlichkeiten) abgibt. Dies erfolgt gewöhnlich als Bürgschaft, Aval, Akzept oder Rembourskredit.

Teil der Kreditgeschäfte einer Bank. Sie leiht dem Kunden nicht Zahlungsmittel, sondern ihren "Kredit" im Sinne von Haftung, mit dem sich dieser dann Zahlungsmittel bei anderen beschaffen oder Zahlungen aufschieben kann. Zwei Formen sind gebräuchlich: (1)  Der Akzeptkredit, bei dem die Bank einen vom Kunden auf sie gezogenen Wech- sel akzeptiert, den der Kunde dann seinen Lieferanten in Zahlung geben oder bei einer anderen Bank verkaufen (diskontieren) kann. Häufig kauft die akzeptierende Bank den Wechsel auch selbst an, was ihr die Möglichkeit verschafft, den Kredit zu refinanzieren, indem sie den Wechsel an die Zentralbank weiterverkauft (rediskontiert). (2)  Der Avalkredit, bei dem die Bank entweder eine selbstschuldnerische Bürgschaft gegenüber einem Gläubiger ihres Kunden oder eine Garantie für eine Leistungs- oder Lieferungspflicht des Kunden übernimmt.

Im Gegensatz zum   Geldkredit überträgt die Bank dem Unternehmen bei der Kreditleihe lediglich ih­re Kreditwürdigkeit bzw. Bonität und stellt ihm somit ihren guten Namen zur Verfügung. Die Kredit­leihe erfolgt gegen Provisionsberechnung. Formen der Kreditleihe sind der   Akzeptkredit und der   Avalkredit.

Bez. für einen Kreditleihgeschäft, bei dem eine Bank auf der Grundlage ihrer Bonität und eigenen Kreditwürdigkeit verspricht, nach Erfüllung bestimmter Voraussetzungen (z. B. Vorlage akkreditivkonformer Dokumente) zu zahlen. Sie leiht sozusagen ihren „guten Namen". Die Bank stellt keine liquiden Mittel zur Verfügung. So wird z. B. im Zuge der Abwicklung eines Akkreditivs das Konto eines Importeurs seitens der die K. gewährenden Bank erst zum Auszahlungstermin belastet.

Vorhergehender Fachbegriff: Kreditlaufzeit | Nächster Fachbegriff: Kreditlimit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Faktoreinsatzmenge | Haushaltsquerschnitt | Lasswellsche Formel

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon