Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

landwirtschaftliche Ablauforganisation

Das Ablaufgeschehen in einer Landwirtschaftsunternehmung gliedert sich in die gleichen Grundfunktionen wie in anderen Unternehmungen, jedoch gibt es einige Besonderheiten: (1)  Beschaffung: Ein Teil der Produktionsmittel kommt aus der eigenen Unternehmung (verbundene Produktion), die meisten Arbeitskräfte werden vom eigenen Haushalt gestellt (landwirtschaftliche Arbeitskräfte). (2)  Erzeugung: Landwirtschaftliche Produktionsprozesse sind biologische Wachstumsprozesse, d.h. an der direkten Entstehung ist der Landwirt gar nicht beteiligt. Hieraus entsteht ein spezifisch landwirtschaftliches Produktionsrisiko (Naturalertragsschwankun- gen). (3)  Absatz: Der Absatz landwirtschaftlicher Produkte umfasst den Verkauf, den Einsatz als Produktionsmittel im eigenen Betrieb sowie die Lieferung an den eigenen Haushalt. Viele Produkte (z.B. Milch, Eier, Obst, Gemüse) sind von geringer Haltbarkeit; andere können nur begrenzt gelagert werden (z.B. Schlachtvieh). Deshalb ist der Landwirtschaft oftmals ein marktstrategisches Verhalten verwehrt. (4)  Finanzierung: Hier ergeben sich folgende Besonderheiten: starke Naturabhängigkeit, relativ lange Produktionsdauer und hoher Anteil des Bodens an den Produktionsmitteln (viel langfristig gebundenes Kapital). (5)   Führung: Der Durchschnittslandwirt ist meistens ein sehr guter Techniker, zuweilen jedoch ein weniger guter Kaufmann. Kennzeichnend für ihn sind vor allem die Aufgabenvielfalt und der dauernde Wechsel von dispositiven und exekutiven Aufgaben; somit kann das Prinzip der Arbeitsteilung nur in engen Grenzen realisiert werden.

Vorhergehender Fachbegriff: Landwirtschaft | Nächster Fachbegriff: landwirtschaftliche Altersversorgung



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Stichtag | Maschinenring | Verkehrswege

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon