Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Managementebene

Siehe: Führungsebenen

Nach der Stellung in der Unternehmungshierarchie werden drei Managementebenen unterschieden:

1. Top-Management (oberste Unternehmungsleitung: Vorstand, Geschäftsführung); es trifft die Grundsatzentscheidungen und strategischen Entscheidungen.

2. Middle-Management (mittlere Führungsebene: Ressortleitung, Abteilungsdirektoren, Werksleiter); es trifft die taktischen Entscheidungen.

3. Lower-Management (unterste Führungsebene: Abteilungsleiter, Werkmeister); es trifft die operativen Entscheidungen.

Managemententscheidungen

Siehe: Führungsebenen

Managementebenen sind Ebenen der betrieblichen Leitungshierarchie (Leitungssystem, » Management). Eine grobe Dreiteilung kennzeichnet den oberen, mittleren und unteren Bereich als Top Management, Middle Management und Lower Management. Die Zahl der Managementebenen bestimmt die Leitungstiefe einer Organisation.



Die Funktion des Ma­nagers besteht vor allem in der Mitwirkung an der Profitabilität, die jedes marktwirtschaftlich orien­tierte Unternehmen anstrebt und arbeitsteilig zu realisieren versucht. Entsprechend arbeitsteilig sind auch die Führungsaufgaben. Dabei unter­scheidet man nach Fachgebieten (Unterneh­mensaufgaben), die sich jeweils bestimmten Un­ternehmensfunktionen zuordnen lassen (z.B. Vertrieb, Produktion, Finanzen, Personal) und nach der Kompetenz, d.h. nach den Machtbe­fugnissen der Führungskräfte. Dadurch lassen sich neben der funktionalen (arbeitsteiligen) Glie­derung auch verschiedene Machthierarchien - die Managementebenen - definieren.
So unterscheidet man beispielsweise in der angloamerikanischen Managementlehre die fol­genden Ebenen:
I Top Manager
II Senior Management
Ill Upper Middle Management
IV Lower Middle Management
Oft findet man auch eine Numerierung nach Organisationsebenen, z.B.:
First Line Management
Second Line Management
Third Line Management
Fourth Line Management
Eine weitere Gliederungsmöglichkeit der Managementebenen geht von einem pyramidenförmigen Aufbau der Organisation und ihrer Führungskräfte aus, - Management-Pyramide. Man unterscheidet dabei:
· Strategisches Management: Die Unterneh­mensleitung mit den Aufgaben der Festlegung der Unternehmenspolitik und der Zielkonzeption.
· Taktisches Management: Die Bereichs- oder Funktionsleitung mit den Aufgaben der Planung, Mittelzuweisung und Umsetzung der Unterneh­mensziele in funktionale, operable Teilziele.
· Operatives Management: Abteilungs- oder Funktionsgruppenleitung mit der Aufgabe der Realisierung der Pläne durch die unmittelbare Beeinflussung der Verrichtungsträger.

Vorhergehender Fachbegriff: Managementdevelopment | Nächster Fachbegriff: Managementebenen



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Auftragsfixe Kosten | Ladengestaltung | Underlying

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon