Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Materialfluss

Der Materialfluss ist die Abfolge von Lager-, Transport- und Bearbeitungsprozessen, von denen die Materialien in einem Betrieb betroffen werden. Aufgabe der Materialflussplanung ist es, durch rationelle Gestaltung der Teilprozesse Eingang, Prüfung, Lagerung und Ausgabe zur Optimierung der materialwirtschaftlichen Kosten beizutragen. Die Aufgabenstellung überschneidet sich zum grossen Teil mit jener der Logistik. Lager- und Transportvorgänge sind in einem engen Zusammenhang mit Produktionsprozess, Betriebsmitteln und Standortgegebenheiten zu sehen. Ansatzpunkte für Kosteneinsparungen und Materialflussoptimierung bieten auch die Transport- und Förderhilfsmittel: Bänder, Leitungen und genormte Ladeeinheiten (Behälter, Paletten) beschleunigen den Güterumschlag in der Transportkette, erleichtern eine automatisierte Gestaltung der innerbetrieblichen Lager- und Förderprozesse. Nach Möglichkeit soll die Liefereinheit identisch mit der Verpackungs-, Transport- und Lagereinheit sein. Bei der optimalen Gestaltung des Materialflusses muss jedoch auch die externe Logistik berücksichtigt werden. So sollte bei transportkostenintensiven Gütern die Entscheidung über Transportweg und Transportmittel nicht allein vom Lieferanten gefällt werden.

Laut VDI-Richtlinie 3300 versteht man unter Materialfluss die »Verkettung aller Vorgänge beim Gewinnen, Be- und Verarbeiten sowie hei der Verteilung von stofflichen Gütern innerhalb festgelegter Bereiche«. Zum Materialfluss lassen sich ebenso globale Güterflüsse wie innerbetriebliche Transportvorgänge zählen. Innerbetriebliche Stationen des Materialflusses sind: Warenein- und Warenausgänge, Prüfvorgänge, Lagerungsvorgänge, Bearbeitungsvorgänge. Außerbetriebliche Stationen sind: Zentrallager, Aufenthalt auf Waggons und in Umschlagslagern, Verschiffungsvorgänge etc.

Die Gestaltung des Materialfluß umfaßt alle Aufgaben, die im Zusammenhang mit der Bewegung und Lagerung von Materialien zwischen dem Lieferanten und der Verbrauchsstelle im beschaffenden Unternehmen entstehen. Somit lassen sich außerbetriebliche und innerbetriebliche Materialfluß unterscheiden.
Außerbetriebliche Materialbewegungen berühren die Ablauforganisation des beschaffenden Unternehmens nur dann, wenn es diesen Teil der Materialfluß selbst durchführt. Übernimmt der Lieferant oder ein Dritter (z. B. Spedition) diese Aufgabe, dann beschränkt sich die Einflußnahme des beschaffenden Unternehmens auf die Fixierung entsprechender Bestimmungen im Kaufvertrag (Lieferklauseln). Der innerbetriebliche Materialfluß kann in folgende Abschnitte untergliedert werden:
* Materialkosten
* Materialeingang (Warenannahme)
* Materialprüfung
* Materiallagerung (Lagerhaltung)
* Materialausgabe.

Literatur: Jünemann, R., Materialfluss und Logistik. Systemtechnische Grundlagen mit Praxisbeispielen, Berlin u.a. 1989.

Vorhergehender Fachbegriff: materiales Modell | Nächster Fachbegriff: Materialfluss-Gestaltungsprinzip



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Bilanz der laufenden Posten | Entlohnungssysteme | Alternativfrage

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon