Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

NASDAQ

(National Association of Securities Dealers Automated Quotations) Bezeichnung für ein US-amerikanisches Kommunikationssystem. NASDAQ hat die Aufgabe, die Geld- und Briefkurse für über 5000 Aktien, die market maker stellen, über ein zentrales Computersystem landesweit anzuzeigen. Diese Aktien werden im over-the-counter-market gehandelt. Die Kurse können von allen NASDAQ-Mitgliedsfirmen jederzeit abgefragt werden. NASDAQ erhöht somit die Markttransparenz erheblich und ermöglicht zugleich landesweit Abschlüsse zu den günstigsten Brief- und Geldkursen. Der Handel erfolgt bei Aufträgen bis zu 500 Stück im Regelfall automatisch über das NASDAQ-Computersystem. Aufträge über 500 Stück werden im telefonischen Direktkontakt abgewickelt, was bei Orders unter 500 Stück grundsätzlich auch möglich ist.

Die Abkürzung NASDAQ steht für »American Association of Securities Dealers Automated Quotation System« und ist eine amerikanische Computerbörse, an der vor allem sogenannte Technologiewerte gehandelt werden.

Abk. für National Association of Securities Dealers Automated Quotations; technisch gesehen ein Kommunikationssystem in den USA zur Verbreitung der Geld- und Briefkurse (quotes, quotations) von market makers, wirtschaftlich funktionell gesehen, obwohl kein Börsensaal existiert, nach den Börsen von New York und Tokio die drittgrösste Börse der Welt. Gehandelt werden die 5000 umsatzstärksten Aktien des over-the-coun- ter market, die scharfe Zulassungsanforderungen erfüllen müssen. Die market makers geben in ihren Büros ihre jeweiligen Geld- und Briefkurse in einen Zentralcomputer ein; andere NASDAQ-Mitgliedsfirmen können sie über Bildschirmgeräte jederzeit abfragen. Wenn ihnen Verkaufs- oder Kaufaufträge vorliegen, rufen sie den market maker an, der den günstigsten Geld- bzw. Briefkurs stellt, um das Geschäft abzuschliessen. Seit 1984 ist bei Aufträgen bis zu 500 Stück ein automatischer Abschluss unmittelbar über das NAS- DAQ-System selbst möglich. Seit 1982 gliedert sich die NASDAQ in zwei Börsensegmente; das obere Segment trägt die Bezeichnung National Market System oder NASDAQ/NMS. NASDAQ nahm seine Arbeit nach achtjähriger Entwicklungszeit am 8.2. 1971 auf. Heute überschreiten seine Umsätze an manchen Tagen die der New York Stock Exchange.             Literatur: Giersch, H./Schmidt, H., Offene Märkte für Beteiligungskapital, Stuttgart 1986, S. 34 ff.

Abk. für National Association of Securities Dealers Automated Quotation System. Die NASDAQ ist eine Aktienbörse für kleine und mittelgrosse (insbesondere) Wachstumsunternehmen in den USA. Sie ist, gemessen an der Anzahl der notierten Unternehmen, die grösste Aktienbörse der USA. National Association of Securities Dealers Automated Quotation System (NASDAQ) ist die Bezeichnung für die mit dem gleichnamigen elektronischen Handelssystem ausgestattete Com­puter-Börse in den USA. An der NASDAQ sind fast
3. 300 Unternehmen (Stand: Juni 2005) gelistet. Dabei handelt es sich vor allem um besonders innovative und wachstumsorientierte Unternehmen. Die Marktkapitalisierung dieser Unternehmen beträgt fast drei Billionen Dollar (Stand: Juni 2005). Seit 2003 besteht eine Kooperation mit der   New York Stock Exchange (NYSE), die bis dato zu den grössten Konkurrenten der NASDAQ zählte. Die Wertentwicklung der an der NASDAQ gehandelten Papiere wird in dem Aktienindex NASDAQ-Composite wiedergegeben. Internet: http://www.nasdaq.com.

National Association of Security Dealers Automatic Quotation. US-Computerbörse mit Sitz in New York, die vor 25 Jahren gegründet wurde. Es ist die US-Börse mit den stärksten Wachstumsraten. Nach der New York Stock Exchange die zweitgrößte Börse. Es wurden mit Unternehmen aus den Bereichen Computer, Datenverarbeitung, Pharma, Telekommunikation, Biotechnologie und Finanzdienstleistungen mehr als doppelt so viele Anteile gehandelt wie an der New York Stock Exchange. Ziel dieser Computerbörse ist es, vor allem kleinen aufstrebenden Firmen die Möglichkeit der Kapitalbeschaffung zu geben. Die Börse ist 1998 mit der AMEX (American Stock Exchange) fusioniert worden.

Vorhergehender Fachbegriff: NASD | Nächster Fachbegriff: NASDAQ Europe



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Bilanzierungskriterien | Bankprovision | Future Growth Value (FGV)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon