Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Treasurer

erledigt im Unterschied zum Controller (Controlling) finanzwirtschaftliche Aufgaben (Finanzwirtschaft) mit dem Ziel der Sicherung von Liquidität und Rentabilität im Unternehmen. Aufgaben des Treasurers sind u. a. Kapitalbeschaffung und Kapitaldisposition in struktureller und terminlicher Hinsicht. Sie werden vom Finanzvorstand wahrgenommen, oder ein Treasurer und ein Controller sind dem Finanzvorstand direkt zugeordnet.

Treasurer bedeutet eigentlich "Schatzmeister". Im englischen Verständnis übernimmt er das Finanzmanagement eines Unternehmens und ist zuständig für:

Kapital- und Geldbeschaffung,
Kontakte zu Banken und Kapitalmärkten,
Liquiditätsdispositionen (Cash Management),
rollierende mittelfristige Finanzplanung für das Unternehmen,
Absicherung finanzieller Risiken.

Die Funktionsteilung in einen Controller und einen Treasurer ist in den USA weit verbreitet. Der Treasurer ist heute in erster Linie für die externe und interne Finanzierung, die Sicherung des finanziellen Gleichgewichts (Finanzierungsziele) sowie die Verwaltung und Sicherung der Wertpapiere und des sonstigen Eigentums der Unternehmung verantwortlich. Im einzelnen zählt zu seinen Aufgaben die Prognose des Kapitalbedarfs, der Zahlungsein- und -ausgänge, die externe kurzfristige und langfristige Finanzierung, Vorschläge zur Dividendenpolitik, financial public relations, Verwaltung der flüssigen Mittel, Überwachung des Geldein- und -ausgangs, Kreditgewährung, Forderungseinzug, Anlage freier Mittel, Regelung der Effektenemission, Berichterstattung über das finanzielle Ergebnis und der gesamte Versicherungsbereich.

Haben kleinere Unternehmungen keinen Controller, muß der Treasurer die Aufgaben des Controllers mit übernehmen. Der Treasurer hat stets direkte Verbindung zur Unternehmensleitung (Verwaltungsrat, Präsident, Vizepräsident für Finanzierung). Regelmäßig ist der Treasurer eine Stelle mit Linienfunktion. In großen Unternehmungen gibt es neben dem Treasurer in der Zentrale noch die Sparten-Treasurer in den einzelnen Werken (divisions).

im angelsächsischen Bereich gängiger Begriff für den Leiter des Finanzmanagements. Der Treasurer hat innerhalb der Finanzorganisation die generelle Realisationsverantwortung. Die ihm übertragenen Aufgaben sind überwiegend operativer Natur. Sie umfassen:

- die Anlage freigesetzter Mittel und Haltung einer Liquiditätsreserve (Cash-Management),

- die Führung aller Kreditaufnahmeverhandlungen, soweit sie nicht ihrer Bedeutung nach in den Kompetenzbereich des Finanzvorstands fallen,

- das Inkasso und Mahnwesen. In der Praxis ergeben sich häufig Überschneidungs- und Abgrenzungsprobleme mit den Funktionen des Finanz-Controllers.

Die Funktionsteilung des Finanzmanagements in einen Controller und einen Treasurer ist in den USA üblich. Der Treasurer ist für die interne und externe Finanzierung, für die Gestaltung des finanziellen Gleichgewichts sowie für die Verwaltung und Sicherung der Wertpapiere zuständig.

Disponent in einer Bank, dessen Funktionen über die der klassischen Gelddisposition i. Hinbl. a. den Geldmarkt hinausgehen.

Vorhergehender Fachbegriff: Trödelvertrag | Nächster Fachbegriff: Treasurer’s Check



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Vertikale Kooperation | Normale Kapazitätsauslastung | Knebelvertrag

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon