Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

mittelfristiger finanzieller Beistand

 durch Entscheidung des Rates der - Europäischen Gemeinschaften (EG) vom 22.3.1971 zur wirksameren Gestaltung des gegenseitigen Beistands (i.S. von Art. 108 des Vertrages zur Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft) eingeführter Mechanismus, im Rahmen dessen die Mitgliedsstaaten der EG bis zu festgesetzten Plafonds mittelfristige Kredite an ein von Zahlungsbilanzschwierigkeiten betroffenes Mitgliedsland gewähren. Mittelfristiger finanzieller Beistand (13,9 Mrd. ECU) und - Gemeinschaftsanleihe (14 Mrd. ECU) wurden durch Ratsverordnung vom 24.6.1988 zum »Einheitlichen System des mittelfristigen finanziellen Beistands« verknüpft. Ersterer wird in Anspruch genommen, wenn Rahmen oder Bedingungen der Anleihefinanzierung auf den Kapitalmärkten oder bei Finanzinstitutionen nicht problemadäquat sind. Der über den Kreditbetrag und die Konditionen entscheidende Rat der EG legt die wirtschaftspolitischen Verpflichtungen fest, welche der begünstigte Mitgliedsstaat einzugehen hat. Mit Rücksicht darauf kann die Möglichkeit zur Inanspruchnahme des gegenseitigen Beistands nicht zur unbedingten - internationalen Liquidität gerechnet werden. Die seitens des Ministerrates jährlich anzupassenden Auflagen werden von Kommission und Währungsausschuss der EG überwacht. Der Mechanismus ergänzt den kurzfristigen Währungsbeistand. Der mittelfristige finanzielle Beistand dient (zusammen mit dem kurzfristigen Währungsbeistand) zumindest vorübergehend auch als Kreditsystem des Europäischen Währungssystems. Literatur: Deutsche Bundesbank (1992a)

Vorhergehender Fachbegriff: Mittelfristige Nachkalkulation | Nächster Fachbegriff: mittelfristiger finanzieller Beistand der EWG



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : VDI | Zwischenbetrieblicher Kostenvergleich | Convention Relative au Contrat de Transport International de Marchandise par Route (CMR)

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon