Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Rack Jobber (Regalgroßhändler)

System der Regalplatzsicherung und vertikalen Kooperation im Handel; Her­steller oder Großhandelsbetriebe überneh­men Regalflächen in Groß- oder Einzelhan­delsbetrieben und verkaufen dort Waren für eigene Rechnung. Für die Überlassung der Fläche und die Übernahme des Inkassos er­hält der Handelsbetrieb einen festen Betrag und/oder eine Umsatzprovision. Die Auf­nähme von Rack Jobbern ist vorteilhaft, wenn deren Produkte das Handelssortiment sinnvoll ergänzen und wenn der Handelsbe­trieb mit der vom Rack Jobber gewährten Vergütung einen größeren Deckungsbeitrag erwirtschaftet als durch den Verkauf dieser Produkte in eigener Regie. Vielfach wird Rack Jobbing auch mit Re­galpflege i. w. S. bzw. Service Merchandising in dem Sinn gleichgesetzt, dass der Händler das volle Eigentum an der Ware erwirbt und der Lieferant eine umfangreiche Beratung des Händlers, die Auswahl, Beschaffung, Preisauszeichnung und Plazierung der Wa­ren sowie das Nachfüllen der Regale über­nimmt; teilweise bietetder Rack Jobber auch die volle Rücknahmegarantie für nicht ver­kaufte Ware an, wodurch das Absatzrisiko des Händlers sinkt. 

Ein Rack Jobber ist ein Hersteller oder Großhändler, der in Handelsbetrieben Regale oder Verkaufsflächen mietet und dort auf eigene Rechnung Waren anbietet. Rack Jobber sind Großhändler oder Hersteller, die von Handelsbetrieben Verkaufsraum oder Regalflächen anmieten und die dort auf eigene Rechnung Waren anbieten, die das vorhandene Sortiment ergänzen. In der Regel erhalten die Handelsbetriebe für den zur Verfügung gestellten Raum und/ oder Regalflächen eine Miete bzw. eine Umsatzprovision, weil die Handelsbetriebe einige Tätigkeiten für den Rack Jobber, wie z.B. die Besorgung des Inkassos, übernehmen.

Der Rack Jobber - auch als Regalgroßhändler, Regalgrossist oder Service Merchandiser bezeichnet - ist ein Hersteller oder Großhändler, dem in Groß- oder Einzelhandelsbetrieben Verkaufsraum oder Regalflächen zur Verfügung gestellt werden, die er in eigener Disposition und auf eigene Rechnung mit Waren ausstattet und pflegt. Die Groß- bzw. Einzelhandelsbetriebe übernehmen dabei das Inkasso für den Rack Jobber und erhalten von diesem eine Vergütung in Form einer Regalmiete und/oder einer Umsatzbeteiligung.

Als Spezialist bzw. Sortimenter übernimmt der Rack Jobber den Sortimentsaufbau, die Beschaffung, den Transport und. die Lagerung der Waren. In seiner Funktion als Marktbeobachter testet er die Erfolgsaussichten neuer Artikel und beobachtet die Entwicklung der bestehenden Sortimente.

Der Service, den der Rack Jobber neben seiner Funktion als Sortimenter bietet, umfasst die Beratung von Marktleitern bzw. Geschäftsinhabern hinsichtlich der Sortimentsauswahl, der Platzierung und Präsentation im Laden sowie des Aktionsgeschäfts. Weitere Serviceaufgaben sind die Belieferung (Marketinglogistik) und das Merchandising. Letzteres beinhaltet das Nachfüllen, die Platzierung sowie die Auszeichnung der Waren, die Regalpflege sowie die verkaufstechnische Unterstützung des Sortimentes (vgl. Liebmann/Zentes, 2001, S. 366).

Rack-Jobber heißt ein Hersteller oder Großhändler, der Regale in Ladengeschäften von Einzelhändlern mietet. Er füllt die Regale mit Waren und übernimmt das volle Verkaufsrisiko. Der Einzelhändler kann ohne Risiko sein Sortiment erweitern. Er verkauft die Waren auf Rechnung des Rack-Jobbers und erhält hierfür eine Umsatzprovision.

(Regalgrosshändler) Grosshändler oder Hersteller, denen in Handelsbetrieben Verkaufsraum oder Regalfläche zur Verfügung gestellt wird und die dort für eigene Rechnung Waren anbieten, die das vorhandene Sortiment ergänzen.

Vorhergehender Fachbegriff: Rack Jobber | Nächster Fachbegriff: Rack-Jobbing



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Goldarbitrage | Wissensmanagement-System | Österreichische Nationalbank

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon