Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Vertriebskanalstufen

Der Vertrieb in den Absatzwegen läuft über Vertriebskanalstufen. Bei den Kanälen zu unterscheiden sind Offline-Kanäle (Aussendienst, Innendienst, eigene Niederlassungen, Handelsvertreter, Gross- und Einzelhandel, klassischer Versandhandel,   Call-Center und Online-Kanäle (Hotline,  E-Com-merce, mobiles Internet, T-Commerce = Fernsehverkauf). Der Trend geht heute zum  Multi-Channel-Marketing (Multikanalvertrieb). Im Rahmen von mehrstufigen Vertriebswegen/Absatzkanälen wird immer dann von einer Kanalstufe gesprochen, wenn auf einer Vertriebsstufe ein Vertriebspartner weitgehend autonome kundenbezogene Entscheidungen fällen kann. Eine eigene Vertriebsniederlassung ist folglich nicht als eine Vertriebsstu-fe zu sehen, wohl aber eine wirtschaftlich selbständig operierende Tochtergesellschaft. Ein Grosshänd-ler und von diesem betreutefreie Händler stellen z.B. zwei Vertriebsstufen dar (zweistufiger Vertrieb). Werden Grosshändler zudem durch freie Handelsvertreter betreut, liegt dreistufiger Vertrieb vor. Die Praxis sieht das oftmals anders und bezeichnet den klassischen indirekten Vertrieb über den Grosshan-del an Einzelhändler oder das Fachhandwerk als dreistufig. Die Koordination aller Vertriebswege mit Abstimmung aller Kanalstufen führt zum   Multikanalvertrieb. Siehe auch   Vertriebssteuerung und   Vertriebspolitik. Siehe auch  Vertriebspolitik, dort Abschnitt „Vertriebskanalpolitik”,   Vertriebssteuerung sowie   Multi-Kanal-Dialog-Marketing, jeweils mit Literaturangaben.

Vorhergehender Fachbegriff: Vertriebskanalpolitik | Nächster Fachbegriff: Vertriebskanäle



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Repetierfaktoren | Prämisse | Gefahrstandspflicht

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon