Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Groupware-Systeme

Zur Unterstützung von Arbeitsgruppen wurden schon frühzeitig so genannte Groupware-Programme entwickelt, die unterschiedliche Daten für alle Mitglieder einer Arbeitsgruppe zugänglich machen. Heute werden diese Systeme in der Regel im   Intranet der Firmen betrieben. Aussendienstmitarbeiter werden via   Extranet in die Arbeitsgruppe eingebunden. Bekannte Programme sind hier z.B. Out­look/Exchange von der Firma Microsoft, Genesis von der Firma CAS oder Lotus Notes von der Firma IBM. Sie erlauben einem Team, gemeinsam an zentralen Dokumenten zu arbeiten und sich mittels Groupware-Software über die Aufgabenstellung zu verständigen. Die Kontaktdaten zu Kunden können zentral verwaltet werden und weiter entwickelte Groupware-Systeme bieten Funktionalitäten für das  Customer-Relationship-Management (CRM). In der Regel integrieren die Groupware-Systeme auch E-Mail und unterstützen so die Kommunikation der Arbeitsgruppe. Erst durch den Einsatz solcher An­wendungen kann die Teamarbeit auf ein effizienteres Niveau gesteigert werden. Neueste Anwendun­gen, die die Teamarbeit auf eine zentrale Plattform im Internet verlagern (z.B. eRoom von Instinctive Technologies) stellen Arbeitsteams einen digitalen Arbeitsplatz im World Wide Web zur Verfügung und erlauben damit räumlich verteilten Teams, in virtuellen Projektgruppen zusammenzuarbeiten. Generell unterstützen Groupware-Systeme folgende Aufgabenstellungen: Einheitliche graphische Be­nutzeroberfläche, die verschiedene Anwendungen vereint. Individuelle Büroanwendungen wie z.B. Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Reisekostenabrechnung, firmenindividuelle Formulare usw. werden integriert. Ablage- und Archivierungssystem mit lokaler und zentraler Dokumentenhaltung so­wie Datensicherung und einer Suchmaschine, die das Finden der Dokumente unterstützt. Vergabe von Zugriffsrechten auf die einzelnen Informationen/Dokumente. Bildung von Arbeitsteams, Verwaltung von Projektgruppen. Verwaltung von individuellen und Gruppenkalendern sowie entsprechenden Auf­gabenlisten. Kommunikation über elektronische Post und Dokumentenaustausch.

Vorhergehender Fachbegriff: Groupware | Nächster Fachbegriff: GROVES-LEDYARD-Mechanismus



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : subjektive Informationsnachfrage | Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen (BAKred) | privater Haushalt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon