Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kommunikationspolitik des Handels


(1) Sektorale Besonderheiten: Die Kommunikationspolitik im Handel zählt zu den wichtigsten Instru­menten im Rahmen des   Handelsmarketing. Sie weist — etwa in Abgrenzung zu Markenartikeln bzw. zur Industrie — einige grundsätzliche Besonderheiten auf:
(1) Der Handel kommuniziert mit Kunden, zu denen direkter Kontakt besteht, deren Reaktion in kürzeren Zeiträumen erfolgt, wodurch die Wirkung direkt messbar wird (z.B. mittels Scannerkassen).
(2) Regional tätige (mittelständische) Händler kon­zentrieren ihre Kommunikation, können aber kaum economies of scale nutzen.
(3) Die breiten Sortimente und Dienstleistungen des Handels sind schwieriger kommunizierbar.
(4) Dem Handel stehen mehr Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung, da in der Einkaufsstätte direkt kommuniziert wird. Andererseits hat dies Nachteile, da die Einkaufsstätte nicht in viele Lebensbereiche hinein wirkt, sondern ihr Betreten vorausgesetzt ist.
(5) Die Kommunikation bezieht sich auf nicht vom Handel her­gestellte Produkte, d.h. die Qualitätskompetenz ist abgeleitet.
(6) Der Handel wird in der   Point-of­Sale-Werbung oft von der Industrie unterstützt (z.B. durch Werbekostenzuschüsse).
(2) Instrumente: Auf der Instrumentalebene hat im Handel — neben bekannten Instrumenten wie Public Relations, Sponsoring etc. — die klassische Werbung und die Kommunikation am Point-of-Sale eine hohe Relevanz (Point-of-Purchase-Werbung), da — ja nach Sortiment — ein relativ grosser Teil der Kaufentscheidungen erst im Laden fällt. Auf beide entfällt der grösste Teil der Kommunikationsbudgets (Liebmann/Zentes 2001, S. 522 f.). Zudem bieten im Handel die Aussenwerbung und die Zeitungswer­bung Möglichkeiten der lokalen Differenzierung. Dies gilt bei Angeboten auch für die Werbung in Ta­geszeitungen, Anzeigeblättern sowie für Werbeformen wie bspw. Handzettel, Prospekte oder Direct Mailings. Siehe auch   Handelsmarketing,   Kommunikationspolitik und  Werbung jeweils mit Literaturan­gaben.

Literatur: Liebmann, H.-P., Zentes, J., Swoboda, B.: Handelsmanagement, 2. Aufl., München 2007.

Vorhergehender Fachbegriff: Kommunikationspolitik | Nächster Fachbegriff: Kommunikationspolitik, ökologieorientierte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Rediskontfähige Wechsel | M-Business | Nettozinsdifferenz

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon