Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Logistikcontrolling

Siehe Logistik-Controlling

Das Logistik-Controlling ist ein unterstützendes Subsystem der (Logistik-) Führung, dem die Planung, Steuerung und Kontrolle der Güter- und (zugehörigen) Informationsflüsse sowie die Versorgung der Führungskräfte mit allen relevanten Führungsinformationen obliegt. Es soll eine wirtschaftliche logistische Leistungserstellung in dem Sinne ermöglichen, dass alle Logistikleistungen bei gegebenem Leistungsniveau zu minimalen (Logistik-)Kosten erbracht werden. Da das Logistik-Controlling aus der Verknüpfung der Querschnittsfunktionen Logistik und Controlling entsteht, ergeben sich Ziele, Aufgaben und Instrumente des Logistik-Controlling im Einzelnen aus der Übertragung bzw. Anwendung der Controlling- Konzeption auf die Logistik.

umfaßt die Konkretisierung von Logistikzielen, d.h. kurz- und langfristige Ziele der Logistik sind zu formulieren, und das logistische Zielsystem zu prüfen als auch mit anderen Unternehmenszielen abzustimmen. Um die Zielerfüllung kontrollieren zu können, werden objektiv erfaßbare Meßgrößen benötigt, bei deren Festlegung sowohl die Gefahr einer nichtausreichenden Leistungs- bzw. Kostenabbildung als auch die Gefahr eines zu hohen Erfassungsaufwandes besteht. In den Aufgabenbereich des Logistik-Controlling fallen weiterhin die Bereitstellung von Information und Methoden für logistische Entscheidungen und die Erstellung eines Logistikbudgets. Beide sind, wie auch die ersten zwei genannten Aufgaben, auf das Vorhandensein einer funktionierenden Logistikkosten- und leistungsrechnung angewiesen. Zentraler Punkt des Logistik-Controlling muß es deshalb sein, ein aussagefähiges Planungs- , Erfassungsund Berichtssystem für logistische Kosten und Leistungen aufzubauen.

Das Logistikcontrolling bildet die Schnittmenge zwischen der Logistik und dem   Controlling. Es hat die Aufgabe, die Logistik durch Informationsbeschaffung und -verarbeitung bei der Planerstellung, Koordination und Kontrolle zu unterstützen. Das Logistikcontrolling dient dazu, systematisch Rationa­lisierungspotentiale im Bereich der Logistik zu erschliessen und die   Logistikkosten zu senken. Mit Hilfe des Logistikcontrollings werden logistische Prozesse zielorientiert geplant, gesteuert und kontrol­liert. Dem Logistikcontrolling obliegen folgende Aufgaben:
(1) Sicherstellung der laufenden Wirtschaftlich­keitskontrolle, der Planung und Kontrolle der logistischen Aktivitäten,
(2) laufende Entscheidungsun­terstützung des Logistikmanagements durch entscheidungsbezogene Aufbereitung und Bereitstellung von Informationen,
(3) gesamtunternehmenszielbezogene Koordination logistischer Prozesse,
(4) Auf­bau eines Berichtssystems und von Frühwarn- und Früherkennungssystemen mit Hilfe von Kennzah­len,
(5) Bereitstellung von Steuerungs- und Kontrollinformationen (Soll-Ist-Vergleiche, Abweichungs­analysen),
(6) Aufstellung von Logistikbudgets, Soll-Ist-Vergleichen und Abweichungsanalysen,
(7) Aufbau und Anwendung einer entscheidungsorientierten Logistikkosten- und Leistungsrechnung. Zu den Instrumenten und Methoden, die im Logistikcontrolling eingesetzt werden, zählen Kennzahlen und Kennzahlensysteme, Soll-Ist-Vergleiche, Logistikbudgets, Logistikkosten- und Logistikleistungs­rechnung (insbesondere die Prozesskostenrechnung im Logistikbereich),  Benchmarking. Siehe auch   Logistik, Grundlagen (Logistikmanagement) sowie  Supply Chain Management (mit Literaturangaben) und   Supply Chain Controlling.

Vorhergehender Fachbegriff: Logistik-Organisation | Nächster Fachbegriff: Logistikdienstleister



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Planungsforschung | Stand-by-Costs | Protokoll

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon