Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Interne Zinsfußmethode

Die interne-Zinsfuß-Methode ist eine Methode der dynamischen Investitionsrechnung. Sie ist nach Erich Schneider eine Umkehrung der Kapitalwertmethode. Es wird dabei nicht von einem Kalkulationszinsfuß i bei der Diskontierung der Einnahmen und Ausgabenreihen ausgegangen, sondern der Zinsfuß r, der zu einem Kapitalwert Co gleich Null führt, wird bestimmt: wobei der interne Zinsfuß r die Unbekannte der Bestimmungsgleichung ist. Insoweit stellt die Methode des internen Zinsfußes eine Umkehrung der Kapitalwertmethode dar. Nach der internen-Zinsfuß-Methode ist eine Investition vorteilhaft, wenn der interne Zinsfuß größer oder gleich einer gewünschten Verzinsung i, der sogenannten Cut-off-Rate, ist. Bei mehreren alternativen Investitionen ist diejenige Investition am vorteilhaftesten, bei der der interne Zinsfuß am größten ist. intervallfixe Kosten.
Klassischer dynamischer Kalkül der Investitionsrechnung (Investitionsrechnung, dynamische Kalküle der).

Verfahren der dynamischen Investitionsrechnung. Ziel ist es dabei, einen Zinsfuß zu ermitteln, der für die Abzinsung aller Zahlungsüberschüsse aus einer Investition den Barwert Null ergibt. Die so ermittelte effektive Rendite ist mit dem mindestens erwarteten Kalkulationszinsfuß im Unternehmen zu vergleichen. Die Investition ist vorteilhaft, wenn der interne Zinsfuß diesen mindestens erreicht bzw. den für Investitionsalternativen überschreitet. Für das eingesetzte Kapital wird keine kalkulatorische Eigenverzinsung angesetzt, da sie sich erst aus dem Ergebnis ergibt. Ein ähnliches Ergebnis ist mit der Kapitalwertmethode erreichbar. Als mathematische Methode wird das iterative Verfahren mittels Computern angewandt.

Verfahren zur Ermittlung und Beurteilung der Rentabilität einer Investition bzw. des in einer solchen gebundenen Kapitals. Der interne Zinsfuss (-satz) einer zu beurteilenden Investition ist der Zinssatz, der, als Kalkulationszinssatz verwendet, einen Kapitalwert von Null ergibt. Anders ausgedr. ist bei einer solchen internen Verzinsung gerade die gewünschte kalkulatorische Verzinsung der Investition erreicht, diese also unter rein rechnerischem Aspekt vorteilhaft.

Die interne Zinsfuß-Methode ist eine dynamische Investitionsrechnung, die zwei Zinssätze miteinander vergleicht, den internen Zinsfuß r und den Kalkulationszinssatz i.

Lohnend ist eine Investition dann, wenn ihr interner Zinssatz mindestens so hoch ist wie der Kalkulationszinssatz des Investors. Der interne Zinssatz (interner Zinsfuß, Rendite, Effektivzinssatz, interne Rendite, Kapitalertragsrate, internal rate of return) einer Investition oder Finanzierung ist derjenige Diskontierungszinssatz, bei dessen Anwendung der Kapitalwert der betreffenden Investition oder Finanzierung gerade gleich Null wird. Oder: Interner Zinsfuß ist der Zinsfuß, bei dem Auszahlungs- und Einzahlungsbarwerte einer Investition oder Finanzierung übereinstimmen.

Errechnung: Zur Errechnung des internen Zinsfußes gibt es verschiedene Verfahren, die bei unterschiedlichen Zahlungsverläufen angewandt werden.
Alle Verfahren nutzen das nachfolgend dargestellte Drei-SchritteSchema, das am Beispiel einer Investition mit konstanten jährlichen Nettoeinzahlungen (e - a) erklärt wird, die die Anschaffungsauszahlung A, den Restwert R und die Nutzungsdauer n aufweist.

Diese Gleichung zur Effektivzinsbestimmung läßt sich in allen denkbaren Fällen anwenden. Sie setzt lediglich voraus, daß man für zwei Probierzinssätze die jeweiligen Kapitalwerte errechnet.
Das Ergebnis der Regula falsi ist sehr genau, wenn die Probierzinssätze nahe bei dem gesuchten Ergebniswert (Effektivzinssatz) liegen.

Konkret läßt sich sagen: Falls keiner der Probierzinssätze weiter als einen Prozentpunkt vom Ergebniswert entfernt ist, liegt die Ungenauigkeit des Ergebnisses bei jährlich anfallenden Zahlungen unter einem hundertstel Prozentpunkt, was eine für alle praktischen Berechnungen ausreichende Annäherung an die wahre Lösung darstellt.



Vorhergehender Fachbegriff: interne Zinsfuß-Methode | Nächster Fachbegriff: Interne-Zinssatz-Methode



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : DAKOSY | Subskription | Produktinstrument

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon